Vortrag: Ursachen von Rechtspopulismus und Rechtsradikalismus aus soziologischer Perspektive

Montag · 01. März 2021 · 19.30 Uhr (Einlass: 19.00 Uhr)
Alte Johanneskirche Hanau
Johanneskirchplatz 1 · 63450 Hanau
Eintritt frei

Rechtsextreme Attentäter wie der in Hanau benötigen ein gesellschaftliches Klima, das ihre Tat als notwendigen Widerstand erscheinen lässt. Dieses Klima hat der rasante Aufschwung des Rechtspopulismus geschaffen.

Dieser Aufschwung hat zwei wesentliche Quellen. Er basiert zum einen auf der Mobilisierung eines traditionell vorhandenen rechten Milieus. Dazu kommt in den letzten Jahren, und das erst macht seine Stärke aus, ein Reservoir an enttäuschten Wählern anderer Parteien. Sie sehen sich als die Verlierer der neoliberalen Politik der letzten Jahrzehnte.

Weil sie alle anderen Parteien als Repräsentanten dieser Politik ansehen, wählen sie aus Protest Rechtspopulisten. Im Unterschied zu den traditionell rechts eingestellten AfD-Wählern ist diese zweite Gruppe nicht generell rechts eingestellt.

Prof. i. R. Dr. Michael Hartmann (*24. August 1952, Paderborn) ist ein deutscher Soziologe. Hartmann war bis 2014 Professor für Soziologie mit den Schwerpunkten Elitesoziologie, Industrie- und Betriebssoziologie sowie Organisationssoziologie an der Technischen Universität Darmstadt.

 

Veranstalter
Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Hanau e.V.
Jüdische Gemeinde Hanau
Buchladen am Freiheitsplatz
Evangelisches Forum Hanau

>>> www.gcjz-hanau.de
>>> www.jg-hanau.de
>>> www.freiheitsplatz.de